DIE LINKE antwortet „Tatort“-Autoren in Urheberrechtsdebatte

Liebe Drehbuchautorinnen und -autoren,

Ihren offenen Brief haben Sie auch an DIE LINKE adressiert.

Das hat uns zunächst erfreut, zeigt es doch, dass Sie unsere Positionen zur Modernisierung des Urheberrechts zur Kenntnis genommen haben. Allerdings waren wir über einige der in Ihrem Schreiben geäußerten Bewertungen auch verwundert, schreiben Dr. Luc Jochimsen (kulturpolitische Sprecherin), Dr. Petra Sitte (Mitglied der EIDG), Halina Wawzyniak (netzpolitische Sprecherin, Mitglied der EIDG).

Werbeanzeigen

Wie Opportunismus die Urheberrechtsdebatte behindert

Wenn sich Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin plötzlich für eine Kulturflatrate ausspricht, mag er damit gegen die Piraten punkten wollen, sagt Adrian Kreye in der Süddeutschen Zeitung.

Kurze Frage eines Urhebers: Wo ist mein Schotter?

Ich stelle hiermit die These auf, dass das bisherige Finanzierungsmodell der Urheber ins Wanken geraten ist, so wie das Finanzierungsmodell der Hofmaler durch das Verschwinden der Höfe ins Wanken geraten ist, bloggt Malte Wedding auf Malte Welding.