Urheberrechtsdebatte für Ur-Ur-Enkelkinder

Von dieser Urheberrechtsdebatte werden wir unseren Ur-Ur-Enkelkindern erzählen können. Dann ist die Geschichte wieder gemeinfrei, twittert @ahoipollo.

Radikale Positionen in der Urheberrechtsdebatte?

Auch ich habe mir die Frage gestellt, welches Ziel die mittlerweile angeblich 1500 z.T. sehr prominenten Autoren und Künstler mit ihrem Aufruf “Wir sind die Urheber” tatsächlich verfolgen, bloggt Thomas Stadler auf Internet Law.

Urheberrechtsdebatte: Sind die Urheber selbst schuld?

Ich bin tatsächlich ziemlich erschüttert, dass so viele (zumindest unterstelltermassen) intelligente Menschen sich (Vorsicht, böse Wörter) zum Werkzeug von Lobbyisten machen und aus einer diffusen und eigentlich unbegründeten Angst vor der Zukunft (oder besser der Gegenwart) heraus einen solchen Unsinn unterschreiben, bloggt Stefan Körner auf sekor.de.

CS3 – Cultural Commons Collecting Society – Caring for free culture

C3S is a collaborative effort to found a new and ground-breaking European collecting society for musical creators to register their works outside of traditional schemes, schreibt CS3.

Hacker Anonymous Official

Die Namen, Telefonnummern, Adressen etc. der Erstunterzeichner des Wir-sind-die-Urheber-Aufrufs werden auf Pastebin veröffentlicht (der genaue Link wird hier nicht angegeben).

Die Urheberrechtsdebatte: Um was es wirklich geht – und wo die Konfliktlinie verläuft

Statt einer vernünftigen Debatte aber gibt es immer mehr blödsinnige Aktionen seitens traditioneller Medien, die gegen ein vermeintliches Ende des Urheberrechts kämpfen, schreibt Sebastian Matthes in der Wirtschaftswoche.

Urheberrecht: Neuer Gesellschaftsvertrag statt Kontrolle und Strafe?

Im ersten Teil der Veranstaltung waren die Mitstreiter aufgefordert, ihre größte Angst zu den Folgen der weiteren Entwicklung des Urheberrechts auf einen Zettel zu schreiben, berichtet Stefan Krempl auf heise online.