Die „Generation Kostenlos“ gibt es nicht

Dass Künstler Geld für ihre Werke erhalten sollten, bezweifelt niemand mehr, sagt die CSU-Netzexpertin Dorothee Bär in Cicero.

Ich bin ein Urheber, holt mich hier raus!

Ich bin Urheber, holt mich hier raus – raus aus dieser unsäglichen Debatte, schreibt Geritt Wustmann auf Cineastentreff.

BGH: Literarische Collage ohne Kunstcharakter nicht vom Zitatrecht gedeckt

Der I. Zivilsenat des BGH befand, dass die Aufnahme fremder Zeitungsartikel und Lichtbilder in einer literarischen Collage nicht ohne Weiteres durch das Zitatrecht gedeckt ist, berichtet das Institut für Urheber- und Medienrecht.

Justizministerin will Urheberrecht vereinfachen

Vielleicht kommt jetzt Bewegung in die zuletzt hitzig geführte Debatte ums Urheberrecht, mutmaßt Heike Anger im Handelsblatt.

Justizministerin plant modernisiertes Urheberrecht

Denn an welcher Stellschraube er auch dreht, er verengt in diesem Teamspiel immer die Bewegungsfreiheit für mindestens einen der Mitspieler, wird die Bundesjustizministerin von der Friedrich Naumann-Stiftung zitiert.

Tatort Urheberrecht: Sündenbock Internet

Laut Dr. Konstantin von Notz, dem netzpolitischen Sprecher der Grünen, wird heute mehr Geld für Inhalte ausgegeben als jemals zuvor, aber ungerecht verteilt, berichtet Reinhard Jellen auf Telepolis von einer Veranstaltung im München.

CDU fordert harte Strafen für Urheberrechtsverletzer

Krings fordert von der Bundesjustizministerin die Einführung eines neuen Straftatbestandes zum Schutz des geistigen Eigentums, was in der Praxis Geld- und Haftstrafen für Raubkopierer bedeutet, bloggt Uwe auf Rentner News.

Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht „im Prinzip fertig“

Der Gesetzentwurf für das Leistungsschutzrecht soll noch vor der Sommerpause beschlossen werden, berichtet die Berliner Morgenpost.

Gefängnisstrafe für zu Guttenberg?

Krings (CDU) will unter anderem einen neuen Straftatbestand zum Schutz des geistigen Eigentums einführen, berichtet Jörg Säuberlich im Hamburger Abendblatt.

Glossar zum Urhebrrecht – Von Abmahnwellen, Kulturwertmarken und Buy-out-Verträgen

Die Debatte ums Urheberrecht hat ihr eigenes Vokabular, schreiben Laura Gispert und Jonathan Schaakein der FAZ.

Urheberrecht – Hohe Abmahngebühren in der Kritik

Anwaltskanzleien mahnen Verstöße gegen das Urheberrecht ab und verlangen dafür oft viele hundert Euro, schreibt Thomas Wüpper in der Stuttgarter Zeitung.

Piraten besuchen ihren Feind Gema

Vertreter der Piraten-Partei und der Gema diskutieren zwei Stunden über das Urheberrecht, schreibt Kai Beller in der Finacial Times.