Acta benachteiligt Entwicklungsländer

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), so dessen Vertreter, teile die Ansicht nicht, dass der Generika-Handel durch Acta zu Ungunsten der Entwicklungsländer erschwert würde, gibt der Deutsche Bundestag zu Protokoll. Die Frage des Saatgutbereiches hingegen habe man anfangs nicht näher betrachtet, werde hier jedoch „zukunftsgerichtet etwas nervös“.

Advertisements