Die Fallstricke des Urheberrechts im Netz

Jeder kann Opfer einer Abmahnung werden – auch schon bei kurzen Zitaten längst verstorbener Autoren, berichtet das Handelsblatt. Die Zeitung, die selbst in erheblichem Maß die Medienschlacht rund um das Urheberrecht mit befeuert hat, klärt nun also über die Absurdität des Sachverhalts auf?

Advertisements

Justizministerin will Urheberrecht vereinfachen

Vielleicht kommt jetzt Bewegung in die zuletzt hitzig geführte Debatte ums Urheberrecht, mutmaßt Heike Anger im Handelsblatt.

Kommentar: Wir brauchen ein neues Urheberrecht

Wer sich Neues ausdenkt, muss dafür besonders belohnt werden. Andernfalls schwächen wir den Wettbewerb um immer bessere Lösungen und Leistungen, kommentiert Bernd Ziesemer im Handelsblatt.

Anonymous hackt sich in Abseits

Hacker aus dem Umfeld der losen Gruppierung Anonymous haben Teilnehmer der Aktion „Wir sind Urheber“ bloßgestellt, berichtet das Handelsblatt.

SPD wirft Regierung Untätigkeit beim Urheberrechtsschutz vor

Die SPD wirft der Regierung Untätigkeit beim Schutz von Urheberrechten im Internet vor, berichtet das Handelblatt.

Geistiges Eigentum – Der Krieg der Urheber

Jetzt wehrt sich eine Netz-Initiative gegen den Aufruf „Wir sind die Urheber“, mit dem 100 prominente Künstler und Autoren für einen Schutz ihres geistigen Eigentums kämpfen, berichtet Tina Halberschmidt im Handelsblatt.

Merkel sucht Schulterschluss mit Kreativen

Bundeskanzlerin Angela Merkel sucht den Schulterschluss zwischen Kreativen und Politik, berichtet das Handelsblatt.