Loriots Tochter klagt gegen Biografie

Wie die Tochter von Loriot ihren Vater durch Klagen gegen Wikipedia und den Münchner Riva-Verlag posthum in einen humorlosen Scherzrechteproduzenten transformiert, darüber berichtet Spiegel Online. Aber so ist das mit dem Humor. Wenn es um Geld geht, dann hört er auf, besonders bei den Erben.

Advertisements

Gema will echte Namen oder Geld

Die Gema verklagt die Musikpiraten, die einen Sampler unter freier Lizenz herausgebracht haben, weil zwei der Musiker und Pseudonym erscheinen, berichtet der Spiegel Online. Sollen sie so weitermachen, denke ich. Ich glaube, das ist politisch ungeheuer effizient.

Urheberrecht: Wem gehören die Gedanken?

Das Internet hat eine neue Rechtswirklichkeit geschaffen, gegen die nur ein neues Urheberrecht ankommt, schreibt Thomas Darnstädt in Spiegel Online.

Streit über Urheberrecht: Gabeln aus dem Drucker

Die Urheberrechtsdebatte ist der Nahostkonflikt der Internetdiskussion, sie erscheint jedenfalls ebenso lösbar und wirkt annähernd so erquicklich, schreibt Sacha Lobo auf Spiegel Online.

Streit ums Urheberrecht: Politik räumt Versäumnisse ein

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Renate Künast, kündigte am Dienstag ein Rechtsgutachten zum Modell der Kultur-Flatrate an, zitierte auch der Stern aus einer dpa-Meldung.

Urheberrechts-Kampagne Verleger spricht von „Pogromstimmung“

Mit drastischen Worten protestiert der Verleger Helge Malchow gegen eine Adresssammlung. Die mutmaßlichen Ersteller verteidigen die Aktion, berichtet Spiegel Online.

Aufgeblasener Protest

Sie klingen vage und humorlos, sie verbreiten Angst: Die 1500 Unterzeichner des Aufrufs „Wir sind die Urheber“ arbeiten mit dem Mittel der platten Vereinfachung, schreibt Georg Diez in Spiegel Online.