Internet – Urheberrecht: Erstes Urteil gegen Raubkopierer in Frankreich

Über ein Bußgeld von 150 Euro für den illegalen Download eines Musikstücks in Frankreich berichtet die Süddeutsche Zeitung. Nur so am Rande: Musik, die man legal UND frei hören kann, findet sich zum Beispiel hier auf jamendo.com.

Advertisements

Disco-Verband droht mit Klage gegen Gema

Der Der Bundesverband deutscher Discotheken und Tanzbetriebe (BDT) will gegen die Verwertungsgesellschaft Gema klagen, berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Aus für Acta – das Internet macht Politik

Acta werde als Exempel dafür in die Geschichte eingehen, wie Politik im Internet-Zeitalter nicht mehr funktioniere, analysiert die Süddeutsche Zeitung.

Musikbranche hofft jetzt auf Initiativen zum Urheberrecht in Berlin

Ein Interview mit dem Geschäftsführer des Bundesverbands Musikindustrie (BVMI) Florian Drücke veröffentlicht die Süddeutsche Zeitung. Drücke sagt, das Scheitern von Acta sei ein Signal in die falsche Richtung geht, zumal die Länder der EU bekanntlich besonders rohstoffarm sind.

Wir sind also in der EU den Ländern der 2. und 3. Welt gegenüber besonders benachteiligt und müssen deshalb unsere Dominanz durch das Urheberrecht schützen? Man fragt sich schon, wes Geistes Kind wir sind.

Acta-Urheberrechtsabkommen wird ad acta gelegt

Über die Ablehnung des heftig umstrittenen Anti-Piraterie-Abkommens Acta durch das Europäische Parlament berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Protest gegen die Gema mit stillen fünf Minuten

600 Clubs und Diskotheken in Deutschland haben aus Protest gegen die Gema für fünf Minuten die Musik abgedreht, berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Und plötzlich sind wir kriminell

Der Umstand, dass massenhaft gegen das Gesetz verstoßen wird, auch von „normalen“, rechtschaffenen Bürgern, weist darauf hin, dass es an gesellschaftlichen Normen vorbeigeht, sagt Till Kreutzer im Interview mit Berd Graff in der Süddeutschen Zeitung.