Kulturstaatsminister lobt Deutsche Content Allianz

Kreativität und geistiges Eigentum sind die Rohstoffe des 21. Jahrhunderts, sagt der Präsident des Verbands Privater Rundfunk und Telemedien e. V. Jürgen Doetz laut presseportal.de.

BGH: Literarische Collage ohne Kunstcharakter nicht vom Zitatrecht gedeckt

Der I. Zivilsenat des BGH befand, dass die Aufnahme fremder Zeitungsartikel und Lichtbilder in einer literarischen Collage nicht ohne Weiteres durch das Zitatrecht gedeckt ist, berichtet das Institut für Urheber- und Medienrecht.

„Piraten-Mentalität bei ARD und ZDF!“

Freie Autoren, Regisseure und Produzenten, die für öffentlich-rechtliche Sender in Deutschland arbeiten, gehören nach Aussage der AG DOK „zu den am schlechtesten bezahlten Beschäftigten der Medienbranche, beklagt die AGDOK in einer Pressemitteilung.

Urheberrecht: Bewerbungsfotos nicht einfach einscannen

Wer sich online bewirbt … braucht digitale Bewerbungsbilder. … Die Abzüge des Fotografen einzuscannen, ist nicht erlaubt. Diese … Fotos dürfen auch nicht als Profilbild in Facebook verwendet werden, sonst verletzt man Urheberrechte und riskiert eine Abmahnung, schreibt Stiftung Warentest.

Auswege für die Kunst

Rechtsexperte Lambert Grosskopf in der Kreiszeitung über den Streit um das Urheberrecht und neue Verwertungsmodelle

Alexander Skipis fordert ein Umdenken zum Urheberrecht: „In bestimmten Bereichen behindert das Urheberrecht Kreativität“

Ein Richtungswechsel des Börsenvereins?, fragt Buchreport.

Neue Musikplattform soll fairen Ausgleich zwischen Urhebern und Nutzern ermöglichen

Bislang präsentiere »rightclearing.com« vor allem Künstler aus der sogenannten Indie-Szene, schreibt das Institut für Urheber- und Medienrecht.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.