BILD verliebt sich in Agnes Krumwiede

In einer leidenschaftlichen Liebeserklärung huldigt die Bild-Online der Schönheit der Grünenpolitikerin Agnes Krumwiede, die mit Schmollmund bei einem feurigen Plädoier fürs Urheberrecht abgebildet wird. Ach ja, und der Googlekonzern finanziere Thinktanks, die das Urheberrecht in Frage stellen, informiert das Medium. Mit Google-Geld würden urheberrechtskritische Stimmen lauter – da muss ich doch gleich mal auf meinen Kontoauszug schauen.

Kampf der Titanen bedroht Software-Welt

In der juristischen Auseinandersetzung zwischen Oracle und Google fällt die Jury einen ersten Entscheid: Jein, schreibt Stefan Betschon in der Neuen Züricher Zeitung.

Google hat neun Zeilen Java-Code abgeschrieben

Schadensersatzansprüche gegen Google sind unwahrscheinlich, berichtet der Focus.

Google partly loses copyright suit in Germany

Google Inc., the world’s biggest Internet search engine company, partly lost a German copyright infringement suit, berichtet Karin Matussek in der Washington Post.

Die Streithähne im Hintergrund

Es geht um viel Geld – um wie viel, bleibt im Dunkeln, weil Google schweigt, schreibt Karen Grass in der TAZ.

YouTube in der Filter-Falle

Der Schaden für die YouTube-Kultur könnte beträchtlich sein, schreibt Johannes Kuhn in der Süddeutschen Zeitung.

Gema erringt Teilsieg gegen YouTube

Es ist das bislang wichtigste Urteil im endlos anmutenden Streit zwischen der Gema und YouTube – und es ist kompliziert, schreibt die Süddeutsche Zeitung.