Schlacht ums Urheberrecht

Dieses Rollback verwundert und überrascht zugleich! Insbesondere die Heftigkeit, mit der Autoren, Künstler und Verwerter ein Geschäftsmodell von vorgestern mit Zähnen und Klauen verteidigen, bloggt Rudolf Maresch auf Teleopolis.

Advertisements

Aufgeblasener Protest

Sie klingen vage und humorlos, sie verbreiten Angst: Die 1500 Unterzeichner des Aufrufs „Wir sind die Urheber“ arbeiten mit dem Mittel der platten Vereinfachung, schreibt Georg Diez in Spiegel Online.

Das Geschäftsmodell von Gestern

Immer mehr Autoren und Künstler sprechen sich für das Urheberrecht aus – und gegen die „öffentlichen Angriffe“ darauf, berichtet Christian Schlüter in der Frankfurter Rundschau.

Piraten & Urheberrecht – Ein notwendiger Protest

Georg Diez nennt auf „Spiegel Online“ den Urheberrechts-Aufruf einen „aufgeblasenen Protest“. Das sieht ein prominenter Pirat ganz anders, berichtet Christopher Lauer in der FAZ.

Künstler gegen Piraten: Streit um Urheberrecht geht weiter

Die Fronten im Streit um das Urheberrecht sind verhärtet, beide Seiten bleiben bei ihren Positionen, berichtet der Stern.

Geste statt Diskurs: Auch die ZEIT ist an keiner Debatte zum Urheberrecht interessiert

Nach dem unsäglichen Kampagnenjournalismus des Handelsblattes zum Thema Urheberrecht hat sich nun auch die ZEIT dazu herabgelassen, so zu tun, als wäre eigentlich mit dem Urheberrecht alles in Ordnung, bloggt Marcel Weiss auf neunetz.de